Familienhilfe als Unterstützung bei familiären Probleme

Probleme können in jeder Familie vorkommen. Wenn dir die Schwierigkeiten jedoch über den Kopf wachsen und du nicht mehr weißt, wie du deine Kinder erziehen oder ernähren kannst, solltest du unbedingt um professionelle Hilfe bitten. Die Aufgabe der Familienhilfe besteht darin, in Notsituationen Unterstützung zu leisten, sodass du die Familienprobleme in den Griff bekommst und dich ganz deiner Familie widmen kannst!

Comic Familie SchirmWas ist die Familienhilfe?

Für die meisten von uns hat die eigene Familie eine große Bedeutung. Familienkrisen können das Zusammenleben jedoch erschweren oder ganz unmöglich machen. Grundsätzlich kann jeder Mensch auch unverschuldet in eine Notlage geraten. Für Familien, die selbst keinen Ausweg aus der Krise finden, wurde die sogenannte Familienhilfe geschaffen. Zu den Aufgaben der Familienhilfe zählt die Betreuung und Unterstützung von Familien, die Hilfe benötigen. Auf Antrag kommt eine Familienhelferin zu dir nach Hause, um dich mehrere Stunden pro Woche aktiv bei der Haushaltsführung, der Kindererziehung oder bei weiteren relevanten Aufgaben zu unterstützen.

In der Regel dauert die Familienhilfe etwa 1 bis 2 Jahre. Für die Inanspruchnahme solcher Hilfeleistungen müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Wenn du dich in einer Notsituation befindest und familiäre Hilfe benötigst, kannst du beispielsweise beim Jugendamt an deinem Wohnort um Unterstützung bitten. Meist wird dann eine Familienhelferin beauftragt, die dich mehrmals wöchentlich besucht und dich durch konkrete Maßnahmen bei der Bewältigung alltäglicher Probleme und bei Erziehungsschwierigkeiten unterstützt. Die Familienhilfe steht dir auch im Umgang mit Behörden und Ämtern zur Seite.

Gemeinsam mit der Familienhelferin kannst du aktuelle Krisen in deiner Familie und in der Partnerschaft bearbeiten und dabei lernen, familiäre Krisen zukünftig besser zu bewältigen. Damit du die sozialpädagogische Familienhilfe in Anspruch nehmen kannst, musst du mindestens ein minderjähriges Kind haben, das auch in deinem Haushalt aufwächst.

Wer kann die Familienhilfe in Anspruch nehmen?

Die Familienhilfe ist nur erfolgreich, wenn alle Familienmitglieder bereit sich, die Hilfe anzunehmen und sich aktiv an der Lösung von Problemen zu beteiligen. Für dich ist die Familienhilfe kostenlos. Die Leistungen dieses Hilfsprogramms umfassen die Beratung und Betreuung in Erziehungsfragen und bei Bedarf auch die Fremdunterbringung deiner Kinder in einem Kinder- oder Jugendheim oder einer Einrichtung des betreuten Wohnens. Da die Familienhilfe vom zuständigen Jugendamt organisiert wird, musst du diese Leistungen zuvor dort beantragen.

Obwohl sich ein Familienhelfer vor allem um Familien mit Kindern kümmert, kann die Familienhilfe grundsätzlich von unterschiedlichen Personen und Personengruppen in Anspruch genommen werden. Oft sind die Zielgruppen sehr unterschiedlich. Häufig sind Eltern, die sich trennen oder sich scheiden lassen, auf diese Familienunterstützung angewiesen. Auch bei Familien mit hohem Gewaltpotenzial kann die Familienhilfe wertvolle Unterstützung leisten und dazu beitragen, dass die Familie nicht auseinanderbricht.

Wenn du mit deiner derzeitigen Lebenssituation überfordert bist, solltest du nicht zögern, sondern eine Familienhilfe beantragen. Im Leben kann es jederzeit zu Schwierigkeiten kommen, die eine rasche Lösung erfordern. Zu den typischen Situationen gehören beispielsweise Trennungen und Scheidungen oder der Verlust eines Elternteils. Die Familienhilfe kann dir auch helfen, wenn du in Folge von Arbeitslosigkeit sozial benachteiligt bist. Meist haben vor allem Frauen Probleme, über Gewalt und Missbrauch in der Familie zu sprechen.

Falls du zu den Betroffenen gehörst, solltest du umgehend handeln! Die Familienhilfe kann dich auch in diesem Fall unterstützen. Ausgebildete Familienhelfer kümmern sich bei Problemen wie Schulverweigerung oder Weglaufen um deine Familie und helfen dir dabei, Beziehungs- oder Kommunikationsstörungen zwischen dir und deinem Kind zu lösen. Gleichzeitig wird versucht, die Ursachen für die familiären Schwierigkeiten aufzudecken, sodass du in der Lage bist, die Probleme eigenständig zu lösen.

Comic HelfenWarum du in Krisensituationen eine Familienhilfe beantragen kannst

In jeder Familie kommt es hin und wieder zu Meinungsverschiedenheiten oder Streit. Wenn jedoch die Aggressivität zunimmt, stellt dies oft eine Gefahr für alle Familienmitglieder dar. Lernschwierigkeiten und emotionaler Rückzug sind häufig auf familiäre Spannungen zurückzuführen. Manchmal fehlen Strukturen und Regeln, sodass das Familienleben darunter leidet. Finanzielle Nöte, schwere Krankheiten oder plötzliche Arbeitslosigkeit können die Familie extrem belasten.

Aus diesem Grund gibt es in Deutschland die sozialpädagogische Familienhilfe, deren Hauptaufgabe darin besteht, Familien in Not zu unterstützen und ihnen zu helfen, damit diese lernen, wieder eigenständig zurechtzukommen. Die Familienhelferin wird deine Kinder nicht erziehen, sondern dich bei der Erziehung aktiv unterstützen. Dabei orientieren sich die Maßnahmen speziell an der Problemlage in der betroffenen Familie. Die Familienhilfe gilt als individualisierte Hilfeform, deren Leistungen auf die Familie und ihre besonderen Bedürfnisse abgestimmt wird.

Das Ziel der Familienhilfe besteht darin, Hilfe zu leisten, wo diese benötigt wird und die gleichzeitig zur Selbsthilfe anzuregen. Außerdem sollen positive Veränderungen der gesamten Lebenssituation herbeigeführt werden. Die Familienhelferin kann dir dabei helfen, eine bessere Lebensperspektive zu schaffen. In familiären Krisensituationen leistet die Familienhilfe auch eine akute Krisenintervention.

Star Wars TrageUnterstützt die Familienhilfe auch bei Erziehungsproblemen?

Die sozialpädagogische Familienhilfe, die sich um erzieherische Maßnahmen kümmert, gibt es bereits seit 1973. Das Hilfsangebot umfasst Leistungen, die dazu dienen sollen, Erziehungsprobleme oder Entwicklungsauffälligkeiten der Kinder zu erkennen und bewältigen. Außerdem kannst du mit einer Familienhelferin auch über Beziehungsschwierigkeiten mit deinem Partner/in sprechen.

Auch wenn die Familienhilfe hauptsächlich ein Unterstützungsangebot für sozial benachteiligte Familien ist, kannst du dich ebenfalls an die entsprechenden Beratungsstellen wenden, wenn du nicht zu dieser Zielgruppe gehörst. Ob dir die Leistungen der Familienhilfe zustehen, darüber wird nach Prüfung deines Antrags entschieden. Mit den Hilfsangeboten sollen das Kindeswohl innerhalb der Familie gesichert und die Kinder gezielt gefördert werden.

Das Ziel der Maßnahmen besteht darin, Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, dass diese ihren Lebensalltag eigenverantwortlich und selbstständig gestalten können. Bei akuter Kindeswohlgefährdung innerhalb der Familie sind jedoch andere Maßnahmen notwendig, da dies die Kompetenz der Familienhilfe überschreitet.

Junge Schild HelpSo meisterst du schwierige Situationen mit der Unterstützung durch die Familienhilfe

Kinder zu erziehen ist keine leichte Aufgabe. Oft müssen schwierige Situationen gemeistert und viele Herausforderungen überwunden werden. Es kann deshalb passieren, dass du bei der Kindererziehung an deine Grenzen stößt, vor allem, wenn dein Kind Verhaltensauffälligkeiten zeigt. Wenn du Tipps zur Erziehung oder aktive Unterstützung benötigst, solltest du nicht zögern, sondern dich um eine Familienhilfe kümmern.

Schwerwiegende Erziehungsprobleme sind oft nur mit professioneller Unterstützung zu lösen. Eine Familienhelferin kann dich beraten und unterstützen, damit Kompromisse gefunden und die Konflikte, die dein Familienleben belasten, gelöst werden können. Manchmal kann eine schwere oder langwierige Krankheit das familiäre Leben beeinträchtigen, wenn du beispielsweise krankheitsbedingt nicht in der Lage bist, für deine Kinder zu sorgen. Auch in dieser Situation kann die Familienhilfe dazu beitragen, dass deine Familie entlastet wird.

Erziehungsprobleme sind grundsätzlich kein Grund zur Panik, denn sie kommen in fast jeder Familie vor. Unabhängig von der Form der Kindererziehung kann es passieren, dass sich ein Kind einfach nicht an die Regeln hält und durch sein Verhalten Erziehungsprobleme provoziert. Da Kinder jedoch Halt und Orientierung brauchen, ist konsequentes Handeln wichtig. Wenn dein Kind ohne ersichtlichen Grund ständig aggressiv ist, kannst du dir professionelle Hilfe holen.

Eine Familienhelferin wird dich zu Hause besuchen, um sich einen Eindruck von deiner familiären Situation und von deiner Erziehungsmethode zu verschaffen. Häufig werden dabei bereits die Ursachen für die Verhaltensauffälligkeiten des Kindes gefunden, sodass weitere Erziehungsprobleme vermieden werden können. In schwierigen Situationen kann dir die Familienhilfe durch intensive Betreuung und Begleitung bei der Lösung verschiedenster Konflikte helfen.

Weitere Blogbeiträge:

Erziehungs-Handbuch Sidebar

© 2021